Scheitholzkessel

Zentralheizung mit Holz – aber bequem, bitte!

Mit Holzscheiten heizen – aber ohne kompliziertes Anheizen und ständiges Nachlegen.
Der Stückholzkessel arbeitet mit Halbmeter-Holzscheiten, die in einem großen Füllraum eingeschlichtet werden. Dadurch muss normalerweise nur einmal am Tag – an kalten Wintertagen höchstens zweimal – nachgelegt werden. Das nachgelegte Holz brennt von selbst mit der Restglut aus dem letzten Feuer an. Falls keine Glut mehr vorhanden ist, reicht etwas Papier und ein Streichholz. Mit dem Schließen der Türe startet automatisch die Feuerphase des Kessels. Auch eine automatische Zündung ist optional erhältlich. Sie kann sogar jederzeit nachträglich in den Kessel eingebaut werden.

Regelung per Touchscreen, über Smartphone und App

Über einen übersichtlichen Touchscreen lassen sich Feuerführung, Warmwasserbereitung, Heizkreise und auch externe Geräte, wie beispielsweise eine Solaranlage regeln. Die Steuerung funktioniert übrigens auch aus der Ferne: Über die Plattform www.meinETA.at lässt sich das Heizsystem einfach via Internet regeln!
Vom Sofa im Wohnzimmer genauso wie vom Urlaubshotel oder Arbeitsplatz aus.

Per Touchscreen am Kessel, Handy, Tablett oder PC:
Die Heizungssteuerung war noch nie so vielfältig und gleichzeitig so einfach.
Ob Urlaubseinstellung, Nachtabsenkung oder Ausgehmodus: alle Symbole erklären sich selbst. Da muss man kein Techniker sein, um alle Vorteile zu nutzen!
Der Farbtouchscreen auf jedem ETA Kessel ist groß und übersichtlich. Mit ihm lässt sich die gesamte Heizanlage regeln. Aber es geht noch bequemer!
Alle ETA-Heizanlagen können auch aus der Ferne kontrolliert werden. Eine kostenlose Internet-Plattform macht’s möglich: Über www.meinETA.at können Kessel, Pufferspeicher, aber auch eingebundene Solaranlagen oder ähnliches bequem von jedem Smartphone, Tablet oder PC aus gesteuert werden. Einzige Voraussetzung: ein Internetanschluss.